INSPIRATIONEN

 

Mit dieser Rubrik möchte ich Impulse setzen, Gedanken anstupsen, Ideen geben,

Möglichkeiten öffnen, Herzen berühren, inspirieren, Mut machen, Wege aufzeigen, verbinden, Hoffnung geben....

 

Jede Woche gibt es einen neuen Beitrag und ich freue mich wenn DU DABEI BIST !

Auf dem Weg sein - vorwärts gehen - stehen bleiben - neu entscheiden
Auf dem Weg sein - vorwärts gehen - stehen bleiben - neu entscheiden

15. August - Perspektivenwechsel

 

Ein Weg der anderen Art, mal nicht geradeaus in die Weit sondern ortsständig in die Höhe. Auf einem Baumwipfelpfad.

 

Die Idee hat mir schon lange gefallen und es ist auch gut machbar. Es geht nicht ruck zuck mal eben ganz nach oben, sondern auf einem breit angelegten Weg Runde für Runde eine Etage höher. Man kommt an der gleichen Stelle immer wieder vorbei und jedesmal sieht sie anders aus. Jedesmal gibt es etwas Neues zu entdecken. Und dann ist man oben angekommen und hat einen wundervollen 360 Grad Überblick! 

 

DU kannst plötzlich Dinge sehen von denen DU unten nichts geahnt hast!! Die eine Person erzählt: " Da gab es nix als Bäume, nur Wald". Und eine andere Person widerspricht und sag: " So ein Quatsch, ich hab das Meer gesehen, eine Stadt, den Parkplatz....". UND - BEIDE HABEN RECHT! DU bist am gleichen Ort, auf den gleichen Quadratmetern, der einzige Unterschied ist - einer schaut von unten und ein anderer von oben.

 

Warum ist es mir wichtig?? Wenn eine Situation verworren ist, DU unsicher bist, DICH orientierungslos fühlst dann geht es darum still zu werden. Stehen bleiben, schauen und mal den Versuch wagen sich aus dieser Situation raus zu zoomen. Also vor Ort aus der Höhe betrachten - von oben auf das Ganze zu schauen. Wenn ich mitten im Gewusel stehe verliere ich schnell den Überblick. Sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Manchmal ist es hilfreich ein paar Schritte zur Seite zu gehen, aber alles von oben zu betrachten ist noch einmal anders. Der Abstand macht es!!  Ich habe Raum zwischen MIR und der Situation und dieser Raum schafft Möglichkeiten!

 

Ich wünsche DIR eine Woche voller Überblicke!


07. August - viele Wege - viele Möglichkeiten

 

Ab ins Maislabyrinth - da wollte ich schon immer mal hin. Also auf nach Hohnhorst und ausprobieren. Das Prinzip eines Labyrinthes ist es, den Weg zu einer Mitte zu finden in der es etwas zu entdecken gibt.

Umwege - Irrwege zur Mitte - der Weg ist das Ziel

 

Solange der Weg klar ist - alles easy - einfach weiter gehen. Dann gibt es Abzweigungen und sogar Kreuzungen. Tja, wie entscheiden?? Irgendwie will sich die Mitte nicht finden lassen, der Mais selbst ist schon nett anzusehen und die Maiskolben mit ihren Haaren sehen aus wie kleine Wesen. Aber wir ( mein Mann & ich) haben den Weg in die Mitte nicht gefunden!?

Es ist Mittag, sehr warm und wir haben kein Getränk dabei, unser Wille schwindet. Der Ausgang ist schnell gefunden.

Draußen erzählte uns eine Frau es braucht gut 45 Minuten und es sind zwei Orte zu finden.  Überraschung - ok, wir waren gar nicht lange genug unterwegs.....

 

Das habe ich mir anders vorgestellt, einfacher - ich werde wieder kommen - es ist ja auch nur ein Maislabyrinth.

Kennst DU das? Wenn Dinge nicht so "wirklich wichtig" sind, fällt das Aufgeben leichter. Aber so wirklich glücklich bist DU auch nicht mit der Lösung. Diese " DRAN BLEIBEN" Energie fehlt ein Stück - schon schade. Was ist also zu tun???

 

Ich werde zu einer anderen Uhrzeit hinfahren mit Getränk im Gepäck. Mein Mann war nicht der richtige Begleiter, es hat ihn nicht so wirklich angesprochen, er ist sonst Abenteuer lustiger. Also entweder alleine gehen oder eine Person mitnehmen die auch Spass daran hat. Machen will ich das auf jeden Fall und werde berichten!

 

Viel Freude auf EUREN Wegen, eine gute Portion Geduld und Abenteuerlust


01. August - Reifezeit

 

Hallo IHR Lieben, der erste Schritt in diesem neuen Monat und ich frage mich zwischendurch manchmal. " War nicht gerade erst Frühling?" Jipp, war es - aber - nun ist mitten im Sommer. 

Es ist Ernte und Reifezeit - eine gute Zeit - denn wir sehen Ergenbisse von etwas, das wir vor einer Weile gesät haben. Das Warten hat sich gelohnt!

 

Einen Weg beschreiten - losgehen und ankommen - genießen was DIR begegnet.

Hier mal ein Stück um zu balancieren. Hast DU eine gute Balance?

 

Eine gute Balance zwischen TUN & LASSEN, zwischen Arbeit & Pause, zwischen machen müssen & freudig tun, zwischen für andere da sein & gut zu DIR sein......

 

Wenn diese innere Balance nicht gut klappt werden wir unzufrieden, meckern mit den anderen, alles stört! Jetzt ist es an der Zeit einen Stopp einzulegen und nach Innen zu schauen. WAS fehlt DIR? WAS hast DU vernachlässigt? WO hast DU nicht gut für DICH gesorgt. 

 

Stell DICH hin - strecke DEINE Arme zur Seite, Handflächen nach oben - überprüfe DEINE Waage - die eine Seite nährt DICH, die andere Seite nimmt DIR Energie - wie ist es um die Balance DEINER Waage bestellt?

Brauchst DU mehr in einer Schale, wäre es sinnvoll aus der anderen Schale etwas rauszunehmen oder brauchen beide Schale DEINE Aufmerksamkeit?!

 

Viel Freude beim BALANCIEREN!!!